Dein Leben. Dein Business. 

Die Idee

 

 

Johann Ulrich Schlegel, Jahrgang 1948, Dr. phil., lic. iur., Historiker und Jurist, mit 24 Jahren Lehrer für Philosophie am Lehrerseminar und Gymnasium der Kantonsschule Wattwil, später Lehrer am Liceo Cantonale in Lugano.

 

Seine Gymnasiallehrertätigkeit dauerte rund 15 Jahre von 1971 bis 1986. Er unterrichtete auch Geschichte, Deutsch und Recht. Schlegel besitzt das Diplom für das Höhere Lehramt. Seine Hochschulabschlüsse absolvierte er an den Universitäten von Zürich und Basel.

 

Schlegel wechselte 1987 in den juristischen Bereich und wurde Gerichtsauditor am Bezirksgericht in Zürich und Sekretär für Besondere Aufgaben im Generalsekretariat der Bildungsdirektion des Kantons Zürich.

 

Anschliessend ging er in die Privatwirtschaft und wurde Rechtskonsulent einer schweizerischen Grossbank sowie Direktor einer US-amerikanischen Bank.

 

Nochmals näherte er sich dem Schulbereich und wurde Schulpräsident eines Quartiers in Zürich.

 

Für 10 Jahre war Schlegel neben seinen übrigen Berufsfeldern bei einer der weltweit renommiertesten Militärzeitschriften, dem „Schweizer Soldat“, als Redaktor  tätig. In der Amtszeit des damaligen Chefredaktors und Obersten der Schweizer Armee, Werner Hungerbühler, 1996 bis 2006, recherchierte, entwarf und verfasste Schlegel eine Vielzahl von militärhistorischen Aufsätzen, die auch in anderen Medien erschienen.

 

Schlegel nimmt regelmässig Stellung zu gesellschaftlichen, aktuellen und allgemeinen historischen Themen. Seine Aufsätze erschienen auch in Übersetzungen, unter anderen auf Französisch, Italienisch und Englisch. Er ist der Autor mehrerer Bücher, die in der Schweiz und in Deutschland erschienen.

 

Johann Ulrich Schlegel wohnt in Zürich und in Sevelen im St. Galler Rheintal.

 

 

 

 

 

 

Erschienene Bücher

 

 

 

- Die Beziehungen zwischen Johann Gaudenz von Salis und Ignaz Heinrich von Wessenberg, Dissertation, 271 Seiten, Juris Verlag, Zürich 1976

 

 

 

- Achterbahn des Rechts, 91 Seiten, Schulthess Juristische Medien AG, Zürich, Basel, Genf 2014

 

http://www.schulthess.com/buchshop/detail/ISBN-9783725571277

 

 

 

- Der Terror und die Freiheit, 182 Seiten, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2016

 

http://www.nomos-shop.de/Schlegel-Terror-Freiheit/productview.aspx?product=26569

 

 

 

- Feuersignale der Menschheit, 317 Seiten, Tectum Verlag, Baden-Baden 2018

 

http://www.tectum-verlag.de/feuersignale-der-menschheit.html

 

 

- Die Verbrechen und die Bäuche - Rechtssoziologie menschlicher Entwicklung,

  Essen 2019

 

 

 

Mitautor

 

Clausewitz – Gesellschaft, Jahrbuch 2009, Hamburg 2009, Mitautoren u. a. Dr. Angela Merkel, Bundeskanzlerin Deutschlands, Generalleutnant a. D. Klaus Olshausen, General a. D. Klaus Naumann, sowie diverse weitere Militärpublizisten

 

 

 

 

Rund 170 von der Swissbib ausgewählte und erfasste Einzelpublikationen, auch Zweitdrucke,  von Dr. Johann Ulrich Schlegel

 

 

Swissbib ist der grosse Katalog aller Schweizer Universitätsbibliotheken, der Schweizerischen Nationalbibliothek, mehrerer Kantonsbibliotheken und weiterer wichtiger Institutionen des Landes.

 

Klicken Sie ebenfalls auf den folgenden Link!

 

http://www.swissbib.ch/Search/Results?lookfor=%22Johann+ulrich+schlegel%22&type=AllFields&limit=20&sort=relevance

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Publizistische Etappen und Vorträge

 

 

 

Beziehungsnetz in Gesellschaft, Politik und Kultur

 

 

 

 

1980 Dr. Johann Ulrich Schlegel anlässlich zweier längerer Audienzen bei Papst Johannes Paul II. in Rom in dessen Sommerschloss Castelgandolfo

 

(Quelle: Tagebuch, Ausschnitt, aus der „Terror und die Freiheit“ sowie Basler Zeitung, S. 2, 24. November 1980)

 

 

 

 

 2009 Referat Dr. Johann Ulrich Schlegel über Militärstrategie, Clausewitz-Tagung Luzern vor den Spitzen der Schweizer Armee und den Generälen der deutschen Bundeswehr

 

Beim Podiumsgespräch mit deutschen und schweizerischen Generälen und Obersten

 

(Quelle: Jahrbuch der Clausewitz-Gesellschaft 2009), links Oberst i Gst Dr. Roland Beck, Dr.  J. U. Schlegel, rechts Oberst i Gst lic. phil. II Michael Arnold

 

2014 Referat, Kaufmännischer Verband, Buchs SG, über Rechtsgeschichte

 

(Quelle: St. Galler Tagblatt, u. a., 1. Dezember 2014, Politik, Recht und Geschichte)

 

 

Stimmen und Rezensionen zu Dr. Johann Ulrich Schlegel in den Medien

 

1. Prof. Dr. Karl Fehr, Literaturwissenschafter der Universität Zürich, über Schlegels Buch über den Schweizer Dichter und General Johann Gaudenz von Salis und den deutschen Dichter und interimistischen Inhaber des Bischofsstuhls von Konstanz, Ignaz Heinrich von Wessenberg, Zürichsee-Zeitung, 17.2. 1978:

 

 

 

 

2. Bernd Langer, der schlesische Schriftsteller über Johann Ulrich Schlegel, Der freie Oberländer Bad Ragaz, 3. 1. 1980:

 

 

 

 

Bernd Langer (B. L. , Karl Bernhard Langer)

3. Wissenschaftliche Rezension von Jürgen Koller zum Buch "Der Terror und die Freiheit

Klicken Sie auf den folgenden Link und scrollen Sie auf Seite 90:

 

 

4. Neue Zürcher Zeitung, 28.1. 1975 über das Salis-Editionskomitee, als deren Mitglied Schlegel hier mitarbeitete:

 

 

 

 

Dr.  Johann Ulrich Schlegel
Dr. Johann Ulrich Schlegel


Autorisiert und freigegeben

16. Dezember 2016